previous arrow
next arrow
Slider

Städtische Galerie
Villa Streccius
Südring 20
76829 Landau in der Pfalz

Öffnungszeiten:
Di und Mi 17–20 Uhr
Do bis So 14–17 Uhr
Mo geschlossen

Bis auf Weiteres ist die Villa Streccius geschlossen.

Veranstaltungen:
Wegen der weiterhin bestehenden Ansteckungsgefahr durch den Corona Virus müssen leider auch die nächsten beiden Veranstaltungen im Rahmen der Druckkunst-Reihe ausfallen: am 25.4. im Strieffler-Haus und am 16.5. in der Reithalle. Wir hoffen, einen Nachholtermin zu finden.

Archiv zurückliegender Ausstellungen

 

Die Kulturabteilung der Stadt Landau zeigt:

Line-up

Lehrende des Kunstinstitiuts

1. Februar bis 15. März 2020

Vernissage:
31. Januar, 20 Uhr

Lucia Dominguez-Madeira
Karin Flurer-Brünger
Marc Fritzsche
Rainer Steve Kaufmann
Ana Laibach
Eckart Steinhauser
Tina Stolt
Johanna Trautmann 

Das Team des Instituts für Kunstwissenschaft und Bildende Kunst der Universität in Landau ist nach einigen Jahren des Umbruchs seit Beginn des letzten Semesters wieder komplett und nun in der Reithalle im Süden Landaus „zu Hause“. Vom 1. Februar bis 1. März lassen die Lehrenden des Kunstinstituts auf Einladung der Kulturabteilung in der städtischen Galerie Villa Streccius einen öffentlichen Blick auf das eigene künstlerische Schaffen jenseits der Lehre zu: Professorin Tina Stolt (bildnerische Praxis), Professor Marc Fritzsche (Kunstpädagogik), akademischer Oberrat Rainer Steve Kaufmann (Malerei, Zeichnung, Medien), die künstlerischen Mitarbeiter Ana Laibach (Malerei) und Eckart Steinhauser (Bildhauerei), die Lehrbeauftragten Karin Flurer-Brünger (Keramik) und Lucia Dominguez-Madeira (Malerei) sowie die wissenschaftliche Mitarbeiterin Johanna Trautmann (Kunstpädagogik) zeigen eigene Arbeiten mit höchst individuellen Ansätzen, eine Vielfalt von künstlerischen Themen und Herangehensweisen von Malerei über Installation bis zu Skulpturen und Keramik. Im Team sind zwei junge Absolventinnen von Kunstakademien, Lucia Dominguez-Madeira (Karlsruhe) und Johanna Trautmann (Braunschweig), aber auch alte Hasen des Ausstellungsbetriebs wie Ana Laibach, Rainer Steve Kaufmann, Eckart Steinhauser und Tina Stolt zu finden. Auch der „Theoretiker“, eigentlich für die Kunstpädagogik zuständig, steuert praktische Arbeiten bei, denn Marc Fritzsche hat bereits zu Beginn seiner Laufbahn bildhauerisch gearbeitet. 

Bei der Ausstellungseröffnung am 31. Januar um 20 Uhr übernimmt die neue Professorin für Kunstgeschichte und Kunstvermittlung, Dr. Ekaterini Kepetzis, die Einführung in die Ausstellung und nutzt somit die Gelegenheit, sich der Landauer Öffentlichkeit vorzustellen. Zuvor begrüßen Oberbürgermeister Thomas Hirsch und Dekan Prof. Dr. Lothar Bluhm die Gäste. Das Vokalensemble der Universität in Landau setzt den musikalischen Akzent.

Zum Abschluss der Ausstellung am 15. März um 15 Uhr stehen Mark Fritzsche, Ana Laibach, Eckart Steinhauser und Johanna Trautmann zu einem Künstlergespräch mit Rundgang bereit, das von Prof. Dr. Ekaterini Kepetzis moderiert wird.

 

Vernissage
Freitag, 31. Januar, 20 Uhr

Begrüßung:
Thomas Hirsch
Oberbürgermeister der Stadt Landau

Grußwort:
Prof. Dr. Lothar Bluhm
Universität Koblenz-Landau

Einführung:
Prof. Dr. Ekaterini Kepetzis
Universität Koblenz-Landau

Musik:
Vokalensemble der Universität in Landau

Dauer der Ausstellung
1. Februar – 15. März 2020
Fastnachtsdienstag geschlossen

Veranstalter:
Kulturabteilung der Stadt Landau in der Pfalz